Würgeengel

Dresdener Str. 122, 10999 Berlin

„Zwanzig Leute werden zu einem Essen in einer Villa geladen. Künstler, Bankiers, ein Dirigent, ihre Frauen, in Frack und Abendkleid, tadellose Tischmanieren. Wie von geheimnisvollen Kräften gebannt, verlässt keiner der Gäste die Party. Schließlich wird es offensichtlich: irgendein unerklärbarer Zwang hindert die Menschen am Verlassen des Raumes…“

Mit dieser Beschreibung des Filmes „Der Würgeengel“, den Luis Buñuel 1962 in Mexiko gedreht hat, beginnt die umfangreiche Karte.

IF

Die Drinks sind bei unserem Besuch – wie an zahlreichen Abenden zuvor – einwandfrei und von bester Qualität. Der an diesem Abend getestete Sazerac (Burbon, Bitters, Absinth, Zucker) ist angemessen kräftig, sehr ausgewogen und hält jedem Vergleich stand.

IF

Seltsamerweise scheint die Bar zu polarisieren. Die Kritiken in den Blogs reichen von „überbewertet“ bis „Lieblingsbar“. Wir haben nichts auszusetzen. Der Service ist aufmerksam, die Inneneinrichtung bietet zahlreiche gut arrangierte Anspielungen auf dieses und jenes, wer die 1920er entdecken mag, wird ebenso fündig, wie jemand, der sich an die Studentenzeit der 1960er erinnern möchte. Für uns ist der Würgeengel lässig und zuverlässig.

IFEine gute Bar mit guten Drinks und guter Atmosphäre, auf ihre Weise zeitlos.

Qualität: 8

Atmosphäre: 8

Service: 7

Summe: 23

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.