Schlagwort-Archive: London Buck

THE HAT BAR

Lotte-Lenya-Bogen 550, 10623 Berlin

Die Musik in THE HAT ist nett. Lässiger Jazz. Der Tressen hat eine beachtliche Länge, auf der kleinen Bühne spielen gelegentlich Jazz-Musiker. Der Service ist sehr freundlich und die Auswahl an Schnäpsen sehr beachtlich.

Das Cocktailangebot hingegen ist eher beschränkt. „No shaken or stirred Cocktails.“ Wir versuchen den London Buck (Tangueray Gin, lemon juice, TH Spicy Ginger, drop of bittes, herbal & spicy). Guter Durchschnitt. Das gilt auch für den Horse’s Neck (Bullet Burbon, TH Ginger Ale, drop of bitters, oranmge oil).

Alles in allem kein Nepp. In dieser von Touristen hoch frequentierten Gegend ist das nicht zu verachten.

Qualität: 5 Punkte

Service: 7 Punkte

Atmosphäre: 6 Punkte

Summe: 18 Punkte

ROTE BEETE

Gleditschstr. 71, 10781 Berlin-Schöneberg

Diese kleine Bar in einer ruhigen Seitensprache ist sympathisch schnörkellos und unkompliziert. Der freundlicher Service erläutert charmant das Angebot und wir entscheiden uns für zwei Standards: einen Planers Punch und einen London Buck. Beides wird serviert in makelloser Qualität.

IMG_0162

Der fruchtige Planers Punch ist gut dosiert und der herbe London Buck hat Pfiff, die Menge Ingwer ist so perfekt, wie der ruhige Freitagabend in der ersten Woche der Großen Ferien. Die Stadt ist leer und gähnt wohlig im Hochsommer, der sich festgesetzt hat – Berlin macht Pause.

IF

Qualität: 7,5 Punkte

Service: 8 Punkte

Atmosphäre: 7,5 Punkte

Summe: 23  Punkte