Hudson Bar

Elßholzstraße 10, 10781 Berlin

Die Hudson Bar, gut versteckt in einer Seitenstraße in Berlin-Schöneberg, hat eine der anspruchsvollsten und schönsten Barkarten des Landes. Umfangreich, mit zahlreichen kenntnisreichen Geschichten und einem Teil in japanischer Sprache, macht es großen Spass in ihr zu blättern und zu lesen.

2016_06_11_BT_041_D_Hudson_Bar_Berlin_03

Der lange Tresen und die zahlreichen Sessel sind bequem und einladend, die Beleuchtung erzeugt eine sehr angenehme Atmosphäre und der wunderbar ausgewählte Jazz – all das sind beste Voraussetzungen für einen guten Abend. Der Service bedient zügig, wenngleich etwas wortkarg, doch Wasser und Baarfood kommen postwendend.

2016_06_11_BT_041_D_Hudson_Bar_Berlin_08

Wir kosten unter anderem den Hudson Bay (Dry Gin, Kirschlikör, High Proof Rum, Orangensaft, Zitronensaft). Leider ist die Dosierung viel zu stark und die Mischung unausgewogen. Ein starker Drink war ja geordert, aber dieser Cocktail ist an der Grenze der Trinkbarkeit.

2016_06_11_BT_041_D_Hudson_Bar_Berlin_13

Auch ein von der Begleitung gewählter Absinth-Cocktail gelingt nicht und bleibt stehen. Das ist sehr bedauerlich, denn, wie gesagt, die Atmosphäre ist wunderbar und weit überdurchschnittlich. Wir versuchen es noch mal.

2016_06_11_BT_041_D_Hudson_Bar_Berlin_18

Qualität: 2 Punkte

Service: 6 Punkte

Atmosphäre: 9 Punkte

Summe: 17  Punkte

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.