CAFE CHIMERA

Kyrenia, Nordzypern, Hafen (das erste oder letzte Haus – je nachdem von wo man kommt)

Das ist der zweifellos angenehmste Ort, den wir in Nordzypern gefunden haben: keine Folklore, keine auf „vintage“ getrimmte Inneneinrichtung, keine Fähnchen, freundlicher, unaufdringlicher Service. Das ….. im sympathischen Hafen von Girna (Kyrenia) ist das letzte Haus vor der mächtigen Burg.

2016_28_zypern_girne__cafe_chimera_12_05_008

18, 19 Grad hat es im Dezember, abends wird es kühl, aber im Kamin brennt ein Feuer, das ungemein wärmt. In dieser unaufdringlichen und im Unterschied zu den lärmenden Touristenrestaurants angenehm leisen Atmosphäre erlebt der Gast, was Restaurant im wörtlichsten Sinne bedeutet: Er wird restauriert.

2016_28_zypern_girne__cafe_chimera_12_05_003

Dazu zählt der zypriotische Nationalcocktail, wenn es denn so etwas gibt, der Brandy Spur. Die Zutaten laut Karte: Brandy, Limonade, Soda, Angostura. Ein Sour ist das, was im Glas ist, streng genommen nicht… sei’s drum: Die Orangen geben dem nordzypriotischen Freistil eine beachtliche Süße. Lassen wir die Gattungsbezeichnungen beiseite: Das Getränk schmeckt an allen drei Abenden wunderbar, der Brandy ist mild und genau richtig dosiert.

2016_28_zypern_girne__cafe_chimera_12_05_006

Das perfekte Getränk zu einem inspirierenden Abend mit weit ausholenden Gesprächen über die Lage der Welt im Großen und Kleinen – und für einen Moment vergisst man, dass am Vormittag fünf voll bewaffnete Kampfflugzeuge tief über den Hafen fliegen Richtung Sonnenaufgang. Bis zur syrischen Grenze sind es keine 100 Kilometer.

Service: 7,5

Atmosphäre: 8

Qualität: 7

Summe: 22,5

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.