Amano Bar, Dachterrasse

Im Amano Hotel, Auguststraße 43, 10119 Berlin

Die auf der Dachterrasse gereichte Karte umfasst 19 Cocktails, davon drei ohne Alkohol. Unkomplizierte Cocktails … ein Vermuth Tonic, ein Pink Mojito, die obligatorische Lynchburg Lemonade. Der Mojito und der Pimm’s Cup sehen im ersten Moment aus wie kleine Blumenvasen, aber geschmacklich kann eigentlich nicht viel schief gehen und es geht auch nichts schief. Wasser gibt es nicht, Barfood auch nicht, der Service ist in Ordnung.

2015_06_02_BT_005_D_Berlin_Hotel_Amano_Amano_Bar_12 Kopie

 

Diese Bar lohnt vor allem wegen des grandiosen Blicks. Die gestalterisch nicht weiter auffallende Dachterrasse bietet eines der ungewöhnlichsten und schönsten Berlin-Panoramen, die derzeit im Angebot stehen. Vor einem breitet sich der vielfach gebrochene Stadtkörper aus, Altbauten neben DDR-Architektur und neuem Berliner Stil. Über die Traufhöhe schieben sich die Türme der Nikolaikirche, des Roten Rathauses, des Neuen Stadthauses, alles überragt vom wunderbar kuriosen Fernsehturm.

2015_06_02_BT_005_D_Berlin_Hotel_Amano_Amano_Bar_17 Kopie

Wer Stadtbilder aus einem Guss mag, wird sich schaudernd abwenden; wer aber ein Faible für das Gebrochene, Vielschichtige, Offene hat, der wird den Blick mögen. Gut für die Blaue Stunde.

2015_06_02_BT_005_D_Berlin_Hotel_Amano_Amano_Bar_02 Kopie

Großartiger Blick über das neue, alte Berlin.

Qualität: 4 Punkte

Atmosphäre: 7 Punkte

Service: 4 Punkte

Summe: 15

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.