Loos American Bar

Kärntner Durchgang 10, 1010 Vienna, Wien 1010, Österreich

Die Frage, ob der Besuch dieser seit 1908 bestehenden Bar lohnt, lässt sich beantworten mit einem kurzen und knappen: ja. Zwei Argumente begründen diese Antwort. Das erste, in jedem Reiseführer nachzulesende betrifft die Gestaltung. Sie stammt von dem 1870 in Brünn geborenen Architekten Adolf Loos, einem der heftigen Kritiker des Jugendstil und Wegbereiter der Moderne. Wer sich mit seiner Biographie befasst, stößt auf einen engagierten, streitlustigen, aber auch zwiespältigen Menschen.

Über seine Bar sagt Loos selbst: „Klare Linien und edle Materialien schenken der Bar ihr Gesicht. Die Seele ist der Raum der weit über den der Bar hinausreicht.“

Das haben wir durchaus so wieder gefunden. Uns hat jedenfalls hat die Bar sehr gefallen, man sitzt dort sehr angenehm und wird vorzüglich bedient. Und führt zum zweiten Argument: Das Team und die Cocktails. Der Service ist makellos und die Cocktails ohne Beanstandung.

Probiert haben wir den Last Word. Beefeater Gin, Chartreuse Verte, Maraschino Liqueur, Lime Juce – das sind die Zutaten. Etwas zu viel Chartreuse oder Maraschino und das Getränk wird ungenießbar. Dem Team der Loos Bar gelingt der Cocktail ganz wunderbar. Geschmacksstark und zugleich ausgewogen, erfrischend, aber nicht sauer, kräftig und doch so gut verträglich, wie der schöne Sommerabend in Wien.

Service: 8,5 Punkte

Ambiente: 9,5 Punkte

Qualität: 8 Punkte

Summe: 26 Punkte