Floor Two

19 Quai du Mont-Blanc, 1201 Geneva, Schweiz

Das Floor Two im Grand Hotel Kempinski Geneva versteht sich als als „sophisticated Cocktail bar“ und als „place to be“. Das hat seinen Preis – und obwohl wir die üblicherweise nicht erwähnen, machen wir hier eine Ausnahme. Die Signatur Cocktails – Fashion Hendrik’s und Igor – schlagen mit 38 und 32 Schweizer Franken zu Buche, die Cocktails der Winter Collection Creations (sieben Cocktails) mit je 28 Schweizer Franken, die XXL Cocktails (drei) mit 45 Schweizer Franken und die Virgin Cocktails mit 180 Schweizer Franken. Dann gibt es noch die Abteilung Deklination de Mojio (fünf), für die je 25 Schweizer Franken zu bezahlen sind. Darauf lassen wir uns ein und erhalten einen lauen, weit unterdurchschnittlichen Mojito Classique, mäßig freundlich serviert.

Ja, wir wissen, dass die Schweiz als reich gilt. Ja, wir wissen auch, dass es dort mehr als genug nicht Reiche gibt. Ja, man kann auch in anderen Städten teure Cocktails kaufen. Dennoch: Dieser Cocktail schmeckt schal. Und wenn schon teuer, sollten dann nicht wenigstens Qualität, Ambiente und Service etwas Besonderes bieten?

Qualität: 3 Punkte

Service: 3 Punkte

Atmosphäre: 3 Punkte

Summe: 9  Punkte

 

Barhundert

Stiftstrasse 34, 60313 Frankfurt

Fast scheint es, als seit die legändere Berliner Bar am Lützowplatz in Frankfurt wieder auferstanden: Ein langer Tresen, eine wirklich große Auswahl an Spirituosen, nur statt des Mao-Bildes an der Stirnwand ein Spiegel, der den langen Raum verlängert. Die violette Beleuchtung der Flaschen und die gelben Leuchten an der Decke verleihen dem Raum in eine elegante und angenehm warme Wäre. Sehr gekonnt.

2016-02-03 13-54

Der Service ist außergewöhnlich kompetent, ohne aufdringlich zu sein. Chapeau, selten sind wir so freundlich, kompetent und gut beraten worden. Wir bekommen den Red Snapper (Bombay Saphire Gin, Tomato Lemon Juice, vasrious spices), eine moderne Variante des Blody Mary, die exzellent gelungen ist. Scharf, aber nicht so, dass es einem komplett den Atem nimmt und raffiniert gewürzt.

IF

Der Drink wird in der Rubrik „Pain Killers“ geführt und erfüllt die Erwartungen voll und ganz.

Qualität: 9 Punkte

Service: 9 Punkte

Atmosphäre: 9 Punkte

Summe: 27 Punkte

Terrazza Bar

Trinidad, Kuba

Der Trinidad Cocktail gehört zu seltenen und fast schon vergessenen Kategorie der Schichtdrinks – zuletzt gekostet bei einem Konzert im Leipziger Gewandhaus unmittelbar nach der Revolution vom 9. November 1989. Eine fruchtige Variante – ohne Rotkäppchen halbtrocken – bietet das Terrazza Trinidad in Kuba an.  Rum, Kirsch– und Orangensaft sowie Blue Curacao ergeben eine etwas kuriose, aber ungemein erfrischende und erheiternde Mischung.

2016_02_Kuba_13_Trinidad_14_2_Bar_Terrazza_Trinidad_02

Der gelungene Drink passt zur angenehmen Stimmung der Terrazza, die auf das übliche Buena Vista Social Club Revival an diesem Abend verzichtet. Statteten spielt und bietet ein junges Duo in angenehm unaufdringlicher Laufstärke ein Musikprogramm, das an Chansons erinnert. Zunehmend verstummen die Gespräche an den Tischen, die Köpfe wenden sich den beiden Musikern zu und man lauscht.

2016_02_Kuba_13_Trinidad_14_2_Bar_Terrazza_Trinidad_01

Drei, vier, fünf Songs, dann verbeugen sich die beiden und haben Pause. Die Gespräche werden wieder aufgenommen, Essen serviert, noch ein Cocktail, an einem wunderbar lauen Frühlingsabend in Trinidad.

Qualität: 7,5 Punkte

Service: 7 Punkte

Atmosphäre: 8,5 Punkte

Summe: 23  Punkte

Bristol Bar

Kurfürstendamm 27, 10719 Berlin

„Die Bristol Bar im Hotel Kempinski zählt zu den 10 elegantesten Bars Berlins! … Erstklassige Cocktails, ein nobles Ambiente, Live Musik, Übertragungen von Sport-Events und Musikclip-Präsentationen unterhalten die Gäste und machen jeden Besuch auf seine Weise einzigartig.“ So lautet die Beschreibung in einer die „Top 10“ anpreisenden Internetseiten.

Tatsächlich ist das Kempinski das einstige Flaggschiff der Hotellerie des alten Berlin (West). 1952 als Luxushotel eröffnet, ist sie das erste Haus der Kempinski-Gruppe.  Das Kempinski am Kurfürstendamm  versuchte sich in der geteilten Stadt redlich als Grand-Hotel-Ersatz und hat viel erlebt. Die Liste der prominenten Gäste wird gern zitiert: Sophia Loren, Kirk Douglas, Roger Moore, Ronald Reagan…

Längst hat sich die Berliner Hotellandschaft grundlegend verändert und obgleich 2008 renoviert haftet dem Kempinski etwas Nostalgisches an.

2016_03_25_BT_038_D_Berlin_Bristol_Bar_Charlottenburg_17

Die Bristol Bar im Kempinski ist ganz in diesem leicht modernisierten Grand-Hotel-Stil gestaltet, alles edel und sorgfältige gestaltet, aber es fehlt die Atmosphäre. Am Abend des Besuchs konnte sich das zügig und freundlich servierende Personal leider nicht entscheiden, ob die Bar eher mit Classic Rock oder einer zeitgenössischen, ihr Leid klagenden R&B Sängerin beschallt werden soll. Der mehrfache Wechsel zwischen den Stilen sorgte für Lebendigkeit.

2016_03_25_BT_038_D_Berlin_Bristol_Bar_Charlottenburg_08

Die Karte der Bristol Bar ist umfangreich und bietet neben den Standards eine Reihe origineller Cocktails und Longdrinks. Wir kosten einen Cocktail namens Sepp Spezial mit Bombay Saphire Gin, Pepino Peach, Erdbeersirup, Grapefruit und Tonic Water. Das Rezept hat Potenzial, aber an diesem Abend gelingt der Cocktail allenfalls mittelmäßig; viel zu viel Eis, deutlich zu viel Erdbeersirup, insgesamt sehr süß. Die Mischung wiederum ist lasch und zerfällt rasch.

2016_03_25_BT_038_D_Berlin_Bristol_Bar_Charlottenburg_12

Wie die Bristol Bar im oben zitierten Ranking auf Platz 3 der besten hauptstädtischen Bars gelangt, blieb uns ein Rätsel, dem wir nicht weiter auf den Grund gehen.

Qualität: 6 Punkte

Service: 6 Punkte

Atmosphäre: 6 Punkte

Summe: 18  Punkte

 

 

 

 

Ruinas De Segarte

Calle Colon, Trinidad, Kuba

Ruinas De Segarte ist ein sympathische Bar. Ein paar Schritte vom Plaza Mayor entfernt servieren sie die auf Kuba üblichen Standars, Mojito (erfrischend und sehr solide) und Dajquiri (gut am Nachmittag, vielleicht etwas dünn am Abend).

2016_02_Kuba_13_Trinidad_14_2_Bar_02

Ein angenehmer Platz an einem sonnigen Tag mit freundlichem Service und – in den Nachmittagsstunden – ohne die fast überall zu Tode gespielten Standards a la Buena Vista Social Club.

2016-02-07 19-31-02

Ruinas De Segarte bietet genau was versprochen wird.

Qualität: 7 Punkte  

Service: 7 Punkte

Atmosphäre: 7 Punkte

Summe: 21 Punkte