La Rosa De Ortega

Patrocinio 252 esq. a Juan Bruno Zayas , 10 de Octubre, Havanna, Kuba

Das Hotel La Rosa De Ortega ist eines der besten und charmantesten Privathotels auf Kuba. Vor über 20 Jahren haben die Inhaber sich dazu entschlossen die Ruine der alten Villa zu restaurieren und zu einem Hotel auszubauen.

IF

Das Ergebnis ist beeindruckend. Individuelle Zimmer, ein großer, in mehreren Terrassen angelegter Garten mit Pool und ein faszinierender Blick über Havanna.

2016_03_07_BT_030_Kuba_Havanna_La_Rosa_De_Ortega_06

Auf einer der Terrassen bietet die Familie Frühstück für die Hotelgäste und am Nachmittag Drinks. Wir probieren den im Angebot stehenden Mojito (Havanna Rum, Limettensaft, Rohrzucker, Soda und Minze, frisch aus dem Garten). Der Alkohol, der in manchen Bars in der Altstadt ausgeschenkt wird nach dem Motto viel hilft viel, ist hier perfekt dosiert, die Minze wunderbar frisch und kräftig und der gesamte Drink einfach makellos.

Wie haben eine Reihe von Bars in Havanna getestet und waren erstaunt, wie unterschiedlich ein einfacher Drink wie ein Mojito schmecken kann. Das La Rosa De Ortega ist zwar gar keine Bar, aber den besten Mojito, denn man uns in Kuba serviert hat, gab es dort.

Qualität: 9 Punkte

Service: 8 Punkte

Atmosphäre: 9 Punkte

Summe: 26 Punkte

Galander Charlottenburg

Stuttgarter Platz 15, 10627 Berlin

Die Galander GmbH betreibt in Berlin mittlerweile mehrere Etablissements: Das Galander Kreuzberg, die Bar Academy, die Brügge Bar, das Galander Charlottenburg und den Liquor-Store. Ein kleines Imperium mit Premiumanspruch, natürlich auch im Preis. Das Ambiente lässt sich wohl am besten als Retro-Look bezeichnen, der sorgfältig umgesetzt ist. Wer genauer hinsieht merkt, dass die Patina vor allem entsprechende Deko ist.

Sei’s drum, die Atmosphäre ist angenehm und lädt zum Sitzen ein. Der Service ist zügig und freundlich und bringt ein iPad, auf dem die Karte digital eingesehen werden kann. Wir kosten den Jolene (Sailor Jerry Spiced Rum, hausgemachter Backpflaumen Wermut, PX Sherry, Black Walnut Bitters). Der Walnut Bitte gibt ihm einen Geschmack von Herbst, ohne penetrant zu dominieren. Insgesamt ein schwerer, dunkler Cocktail, der sich für kühle Abende empfiehlt und am besten langsam getrunken wird. Unser Glas war sehr sehr ordentlich gemixt.

IF
Cocktail Jolene

Keine Frage, für den Stuttgarter Platz ist das Galander Charlottenburg ein Gewinn.

Qualität: 7 Punkte

Service: 8 Punkte

Atmosphäre: 7 Punkte

Summe: 22 Punkte

Galerie Comercial De Artesania

Plaza Mayor, Trinidad, Kuba

Jeden Abend um 22:00 Uhr läuft auf der Plaza Mayor im kubanischen Trinidad die große Show: Salsa, Tänze und auf der Treppe serviert die Galerie Comercial De Artesania. Die Kellner tänzeln über den Platz, fragen freundlich ob man etwas wünscht. Falls nicht lassen sie einen angenehm unaufdringlich in Ruhe, falls man etwas bestellt kommt die mit einem Lächeln servierte Bestellung zügig und mit einen charmanten Worten.

Plaza Mayor, Trinidad
Plaza Mayor, Trinidad

An mehreren Abenden hintereinander kosten wir einen Mojito, einen Daquiri und einen Pina Colada. Sie alle sind von exzellenter Qualität. Besonders der meist viel zu süße und klebrige Pina Colada, den wir eigentlich längst von der Liste trinkbarer Cocktails gestrichen hatten, kommt hier fruchtig, kraftvoll und von perfekter Ausgewogenheit. Vor allem der frische Ananassaft gibt dem Drink eine wunderbare Leichtigkeit. Wenn Pina Colada, dann so und hier.

2016_02_Kuba_06_Trinidad_9_2_54

Qualität: 9 Punkte

Service: 8 Punkte

Atmosphäre: 10 Punkte

Summe: 27 Punkte

 

La Bodeguita Del Medio

Empedrado, La Habana, Kuba

Die Fahrt zur berühmten Bodeguita ist eine der spektakulärsten Fahrten in einem Taxi, die ich je erlebt habe: Ein Lada aus den frühen 1970er Jahren, ausgeweidet und entkleidet von allem, was nicht dem Fahren dient: Reste von Sitzen gab es noch, Türverkleidungen, Griffe, gar Anschnallgurte – alles dahin. Die Stoßdämpfer müssen um 1985 ihre Funktion endgültig aufgegeben haben und die Lenkbewegungen, die das Gefährt dem Fahrer abnötigen, um schlicht geradeauszufahren, fallen unter die Kategorie heute kaum noch bekannter körperlicher Schwerstarbeit. Die dunklen Abgase der zwei noch funktionierenden Zylinder werden ohne Umweg und Verlust direkt in die Fahrgastzelle geleitet, was aber nicht weiter schlimm ist, denn die Fenster lassen sich vermutlich seit Jahrzehnten nicht mehr schließen; und dass es dem Fahrer gelang, die nur noch an einem Scharnier befestigte Fahrertür während dem Ritt durch Havannas Schlaglöcher festzuhalten, einmal sogar buchstäblich im Fall zu fangen, zeugt von allerhöchster Kunstfertigkeit. Dennoch hatten wir keine Angst, kamen sicher am Ziel an und wurden auf die Minute pünktlich zur bestellten Zeit wieder abgeholt.

2016_02_Kuba_06_Trinidad_7_2_06

Ziel war die legendäre „La Bodeguita Del Media“. Von Hemingway wissen wir, dass er ein großartiger Schriftsteller und ein starker Trinker war, wie viel Wert aber er auf die Qualität seiner Drinks gelegt hat, haben wir nicht herausfinden können. Die La Bodeguita Del Medio hinter der schönen, geduckten Kathedrale von Havanna ist tausendfach als Postkarten- und Kitschbildmotiv mit dem Hemingway-Zitat über dem Tresen verbreitet.

Kathedrale von Havanna

Die Wände der sympathischen Restauration sind überzogen mit Sprüchen und Inschriften und das Ganze wirkt wie eine Kopie des Varadero in Berlin-Schöneberg. Dennoch, der Tresen ist schön, der Raum hat Stil und die Vitrinen zeigen Artefakte einer vergangenen Zeit, wie die Pistole des chilenischen Präsidenten Salvador Allende. Die Bar lebt von diesem Image und an diesem Abend strahlt die Stimmung vor allem eines aus: Pflichtprogramm. Dementsprechend funktioniert der Service und dass der servierte Mojito am unterstem Limit und Touristennepp ist, muss eine Täuschung sein.

Bar_Havanna_Medio_01

Qualität der Taxis: 0 Punkte

Atmosphäre des Taxis: 10 Punkte

Können des Taxifahrers: 10 Punkte

Summe: 20 Punkte

La Lluvia de Oro – Cafe del Sol

Calle del Sol, Havanna, Kuba

Buena Vista Social Club live? Zum Beispiel mitten in der neuen Touristenstaße Calle del Sol. Das ist das Versprechen. Die Realität: Wer noch einmal echten Sozialismus in der Gastronomie erleben will, ist hier genau richtig. Von diesem Service überhaupt zur Kenntnis ghenommen zu werden, ist ungefähr so als würde man den Pour-le_Merite verliehen bekommen. Beides geschieht sehr selten und dauert. Derweil lärmt eine Kapelle die erwarteten Hits. Wer den Mojito überlebt, der einem dann auf den wirklich schmutzigen Tisch geknallt wird, der wird auch Rotkäppchen halbtrocken und lauwarm nicht verachten.

Bar_Havanna_3

Qualität: 0 Punkte

Service: 0 Punkte

Atmosphäre: 2 Punkte

Summe: 2 Punkte

Tadeo Bar

Plaza Mayor, Trinidad, Kuba

Nur ein paar Schritte von der Plaza Mayor in Trinidad entfernt bietet die sympathische Tadeo Bar dieselben Drinks, die es auf dem touristisch attraktiven Platz gibt.

Der Unterschied: Die Cocktails kosten hier die Hälfte, bei gleicher Qualität. Am besten setzt man sich in der Blauen Stunde auf die Treppe des Hauses, betrachtet das lebendige Straßenleben und den Sonnenuntergang.

2016_02_Kuba_13_Trinidad_14_2_36

Wir testen einen hervorragenden Pina Colada und den Chancancera, der aus drei Komponenten besteht: kubanischer Honig, Zitronensaft und Rum – aufgebaut als Schichtdrink. Was sich wie ein sozialistischer Albtraum liest erweist sich als erfrischende, charakterstarke Köstlichkeit. Vor allem der kraftvolle einheimische Honig gibt dem Drink eine herbe Süße jenseits aller Klebrigkeit.

Qualität: 8 Punkte

Service: 7 Punkte

Atmosphäre: 9 Punkte

Summe: 24 Punkte